Das Wörterbuch für deutsche Umgangssprache und Dialekte

angetüdelt

Zustand einer Person, wenn sie Alkohol getrunken hat
--> angetrunken

Mario: Willst ne Buddel voll Rum?
Femke: Ne, sonst bin ich wieder angetüdelt.
Mario: Nicht lang schnacken, Kopp in Nacken

  • 1:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Olle

Als Olle wird im Hamburger Raum eine alte Frau bezeichnet.

An de Eck steiht ne Olle mit n Bodderbrood in na Hand.

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Geiht nich, givet nich!

Geht nicht, gibts nicht!

Geiht nich, givet nich, das is´n Klacks für n Hamborger Jung.

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Büst du mall?

Ausdruck für "Bist du doof?"

Büst du mall, dat geiht doch nicht.

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Wat de Buur nich kennt, dat frett he nich!

Sprichwort: Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht!

Ole: Magst dat probiern?
Marco: Ne, wat de Buur nich kennt, dat frett he nich!

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Laat man loopen

"Lass ruhig laufen"

Mike: mach ma ran hier.
Kai: Laat man loopen...

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Fofthein

Fofthein wird im hamburgerischen eine Pause bezeichnet.

Lass man ne Fofthein machn und n Bodderbrood mit Kees eten.

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

All up stee oder wo geiht't?

Bezeichnung für die Frage: was geht?!

All up stee oder wo geiht't mien Hamborger Deern?

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

n' mooien Dag wünsch ik di!

Einen schönen Tag wünsche ich dir!

Dirk: N' mooien Dag wünsch ik di!

Michel: Moin. Jo, moin! All'ns klor?

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch Elena am 12.01.2015

Van vörn as'n Reh, van achtern as'n Pferd!

Dieser Ausdruck wird genutzt, wenn jemand sich für was anderes ausgibt.

Luis: Kennst die Deern?

Gustav: Ja, aber van vörn as'n Reh, van achtern as'n Pferd!

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

achtern

= hinten

Komm wir smöken achter de Kark

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Döösbaddel

Döösbadddel ist ein Schimpfwort und bezeichnet einen dummen Menschen. (=Idiot, Dummkopf)

Pass auf du Döösbaddel, da stehn zwei lütte Deern

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Sabbelsnuut

Eine Sabbelsnuut ist eine Person, die sehr viel redet.

Lisa is so ne Sabbelsnuut, die schnackt die ganze Zeit

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Klock

= Uhr

Luisa: Wat hat de Klock?
Max: Dat is teihn vör fief.

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Puschen

Bezeichnung für Hausschuhe

Wo hast deine Puschen lütte Deern?

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015

Alsterwasser

Biermischgetränk mit versch. Zusammensetzungen je nach Region in der bestellt wird: In Norddeutschland = Bier mit Zitronenlimo; im Ruhrgebiet = Pils mit Orangenlimo; in Niedersachsen = Bier mit Himbeerbrause

"Ein Alsterwasser bitte, äh ich meine ein Radler!"
-"Richtig, wir sind im Süden hier."

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch Leemän am 19.01.2015

Kopp

= Kopf

Der Hamborger Jung hat so n Eiergrog auf n Kopp

  • 0:-)
  • 0:-(

hamburgerisch

erstellt durch CR am 13.01.2015